Auf den Spuren des Weihnachtsmannes (Lilith erzählt)

 

Ach war das heute spannend, wir sollten den Weihnachtsmann suchen.

Alleine mit unseren Führen machten wir uns auf die Suche. Gefunden haben wir ihn alle in einem Reitstall. Hier war es schon ganz weihnachtlich. Weihnachtsmusik, Glühweingeruch, ganzer Tisch voll Päckchen. Der Weihnachtsmann war sehr nett zu uns und hatte ein Gedicht vorbereitet mit unseren Weihnachtswünschen. Dann gab es Stärkung in Form von Glühwein und Weihnachtsmuffins für die Menschen. Lustige weihnachtliche Spiele ging es dann zu bewältigen. So musste das Weihnachtsfest vorbereitet werden, mit Plätzchen, Geschenke einpacken sowie Weihnachtsbaum schmücken Das war total lustig. Bei einem andere Spiel waren unsere Nasen gefragt, wir suchten Röhren mit Zettel drin, woraus die Menschen dann ein weihnachtliches

Wort bilden mussten. Obwohl wir immer schnell waren, hatten einige Menschen doch arg zu grübeln .Dann kam das große Päckchen aussuchen. Jeder Hund durfte sich eins erspielen. Es gab tolle Sachen in den Päckchen  Weihnachtshundekekse sowie Spielzeug als Schneemann oder Weihnachtsbälle. Alle waren ganz begeistert. Und zum Schluss gab es dann noch den Fotowettbewerb für das schönste Hundeweihnachtsfoto. Gewonnen hat Luna. Aber alle Fotos waren so toll, die Menschen hatten sich alle so viel Mühe gegeben.  Es war ein toller Nachmittag so richtig zum Einstimmen in die Weihnachtszeit. Ich habe jetzt aber genug berichtet knabbere jetzt noch ein paar Kekse und genieße noch die restliche Weihnachtszeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jamie (Sonntag, 14 Dezember 2014 18:58)

    Hallo Trailhund!
    Ich habe gerade den bericht vom Weihnachtstrail gelesen,und ich muß sagen,ich gebe Dir mit
    großer Begeisterung recht.Trotz anfänglicher Schwierigkeiten,haben mein Frauchen und ich den Reitstall gefunden.Das Gedicht vom Weihnachtsmann war toll und auch die Spiele.Beim Weihnachtsbaumspiel war mein Frauchen ja noch recht schnell,aber beim Wort bilden,war ich schneller mit den Röhrchen,wie Frauchen mit dem Wort bilden.Man kann aber auch nicht alles können.Ich möchte mich aber auch noch bei allen Trailer dafür bedanken,das Ihr mein Weihnachtsbild gewählt habt.Mein Frauchen hat,damit nicht gerechnet,denn selber fand Sie das Bild nicht so toll.Also vielen lieben Dank dafür und ich mache jetzt Schluß,und wünsche allen Zwei und vierbeinigen Trailern ,die wir vielleicht vor Weihnachten nicht mehr sehen,schöne tolle Festtage und
    das wir im neuen Jahr wieder soviel Spaß miteinander haben werden,wie dieses Jahr.

    Bis dahin liebe Grüße von Jamie und Frauchen Christa

  • #2

    Angela Manetto (Montag, 15 Dezember 2014 10:52)

    es war mein erstes richtiges Weihnachtsfest :-) letztes Jahr saß ich noch auf dem kalten Boden in einem Tierheim in Spanien und hatte nicht mal eine dünne Decke zum Ausruhen. Jetzt, ein Jahr später gewinne ich sogar den Fotowettbewerb. ich kann mein Glück kaum fassen. Alle waren auf der Weihnachtsfeier sehr nett und geduldig mit mir. der Weihnachtsmann war so lieb!!!! dabei dachte ich tatsächlich ihn gibt es gar nicht. ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Zum Glück gibt es ja die vielen Donnerstage dazwischen :-) ich wünsche Euch frohe Weihnachten und danke unseren beiden Lehrern für die große Mühe. es grüßt Euch Luna

Wir bieten an

- Mantrailing

- Crossdogging

- Geodog

- Krimitour

Sa

28

Sep

2019

Krimitour (Xenia erzählt)

Das gestohlene Collier, ein neuer Fall für die Soko Wuff

mehr lesen

So

01

Sep

2019

Fotoshooting mit Frau Azizalaluz

Sa

31

Aug

2019

Geodogwanderung – die etwas andere Schatzsuche

Heute gingen wir wieder im Wald gemeinsam auf Schatzsuche.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

14

Jun

2019

Trail am Kölner Hauptbahnhof

Sa

13

Apr

2019

Osterlauf mal anders (Xenia erzählt)

Fast hätten wir heute noch im Schnee die Ostereier suchen müssen,

mehr lesen 0 Kommentare